Mein Jahr in Südafrika

Auslandsjahr 2013/2014

Paket :D

Montag, 04.11.2013

Hey guys!!
Ich hoffe es geht euch alles gut??
Ich hab die erste Woche exams jetzt hinter mir und ja sonst gibts nicht zu erzählen.

Heute habe ich ein Geburtstagspaket bekommen. Für alle dies nicht wissen, mein Geburtstag war am 19.August. Aber was solls 2,5 Monate ist doch nix. Das ist eben Südafrika...
Eig hatte ich mich schon damit abgefunden,dass es überhaupt ankommt und heute dann die Überraschung :D
Julia, you made my day!!
Ich habe mich wirklich sehr gefreut. Und die Karte ist echt schön. Die Schlümpfe werden es bei meinem Weingummientzug wohl nicht lange überleben, die Kugelschreiber sind echt gut,da man bei den Stiften hier nach ner halben Stunde nen Handkrampf bekommt,da sie so unförmig sind und für das Notebook finde ich bestimmt auch Verwendung. Ich habe sogar die Zeitung gelesen, in der alles eingewickelt war. Okay only the sports section. Aber ich habs gelesen. :D
Thanks a million :D :D

Paket :D


Aber das wars jetzt auch schon von mir.



Mwah
Lena

 

"Freie" Tage und Schock am frühen Morgen

Mittwoch, 30.10.2013

Na ihr?!
Ich hoffe euch geht es gut??!!
Ich habe im Moment sehr viel Zeit, da die Exams angefangen haben. Also bin ich seit Montag zuhause und lerne. More or less... Irgendwie ist es nämlich ziemlich langweilig,wenn man nicht zur Schule geht und den ganzen Tag zuhause sitzt und alles was man zutun hat lernen ist. :/
Ich bin ja eh ein Mensch,der nicht so fürs Lernen geboren ist aber nun gut. Ein wenig guten Willen muss ich ja doch zeigen.
Morgen starte ich dann um 12:30 Uhr mit meinem Afrikaansexam Nummer 1. Ich habe mal so überhaupt keinen Plan über was aber naja was solls. I don't mind.
Und Freitag ist dann Bio Nummer 1 dran. Aber das wird schon. Ich habe nur irgendwie Angst,dass meine Klausur zu wissenschaftlich wird und der Lehrer es nicht versteht... :O
Die Cricketsasion ist jetzt leider auch vorbei... Ich hatte ganze 5 mal Training... Toll,aber es hat echt Spaß gemacht.
Die letzten Tage habe ich mit schlafen, schwimmen (ja,das Wetter war gut und es war nicht so windig), ein wenig Fitnessraum, lernen und im Internet die Langeweile vertreiben (ganz erfolgreich wars allerdings nicht) verbracht.

Heute im frühen morgen habe ich dann den Schock meines Lebens bekommen!!
Mein Plan war eig, lange zu schlafen und dann ein wenig meine Zeit im Fitnessraum zu verbringen bevor ich anfange zu "lernen". Naja Programmpunkt 1 hat schon nicht ganz hingehauen. Um halb 4 (südafrikanischer Zeit) wurde ich wach, da in der Garage die Alarmanlage eines Autos anging und ich daraufhin ging die Tür auf und ich hörte Schritte im Haus. Da mein Zimmer direkt an der Tür zur Garage liegt, höre ich immer wenn jemand zu ihr hinläuft, die Tür öffnet oder jemand aus der Garage rein kommt und werde auch immer davon wach. Das zur Garage laufen hatte diesmal gefehlt und da die Alarmanlage anging dachte ich Shit what's going on here. Is it a burglar or what!! Da ich ja ein kleiner Schisshase bin und durch die hammer Stories,die man hier erzählt bekommt, auch etwas für die Kriminalität hier sensibilisiert wurde, entschlosse ich mich in meinem Bett zu bleiben und "unsichtbar sein" zu spielen.Irgendwann verstummte dann die Alarmanlage aber ich spielte weiter unsichtbar. Um halb 7 hörte ich dann die Tür auf und danach zu gehen,ein aufgehendes Garagentor und ein startendes Auto. Es ist die gewöhnliche Zeit, bei der wir immer zur Schule gebracht werden und so konnte es auch eig nur sein,dass Robz und meine Roma sich auf den Weg machten.
Also stand ich auf und machte einen kleinen "Spaziergang" durchs Haus um sicher zu gehen,dass alles ok ist. Es war alles okay und so entschied ich mich ein wenig Tv zu gucken,da es mir zu früh war mich sportlich zu betätigen.
Ich frage mich immernoch was die Alarmanlage ausgelöst hat und wer zu einer so unchristlichen Uhrzeit durchs Haus gewandert ist, aber bin echt froh,dass es scheinbar kein Einbrecher war.
Der Rest war eig wie geplant. Zum Lernen fehlt mir nur wirklich irgendwie die Motivation.
Ich langweile mich einfach hier zu Tode und nix ist los und man kann nicht mal eben Freunde treffen gehen oder kurz zu Rossmann laufen oder so... :(
Naja manchmal treffen Menschen komische Entscheidungen!!


Noch knapp 25 Tage dann geht es endlich mit den anderen Austauschschülern in den Urlaub! Finally!!!


Aber das wars auch erstmal von mir.

xoxo
Lena

Rihanna Konzert, meine Zeit in Johannesburg und etwas mehr

Sonntag, 20.10.2013

Na Ihr...
Ich hoffe es geht euch allen gut und alles läuft so wie es soll?!
Also mir gehts ganz gut. Es wird langsam wärmer und ich bin froh nen Ventilator in meinem Zimmer zu haben.Es ist sogar so warm,dass es hier schon das ein oder andere Buschfeuer gab. (Echt krass wenn man aus der Schule kommt und der Himmel nicht mehr blau ist sonder dunkel grau und man nach Hause fährt und einfach der Busch brennt)
Erstmal sorry,dass die letzten paar Wochen nichts von mir kam aber ich war einfach zu unmotiviert nen neuen Eintrag zu schreiben.

Ich habe die ersten Wochen nach den Frühlingsferien gut herum bekommen. Für mich heißt es jetzt in der Schule Sommeruniform tragen. Diese besteht aus dem dunkelblauen Rock, meiner weißen Blusen, weißen relativ langen Socken und diesen wunderschönen *hust* Schuhen. Außerdem darf ich meinen Blazer und meinen Pullunder tragen (manchmal echt gut, vorallem wenns windig ist). Aber jetzt heißt es auch aufpassen wie man sitzt. Was das angeht bevorzuge ich dann doch die Winderuniform. Naja wie bei allem hier kann ich auch da nur sagen,dass man sich daran gewöhnt.
Ich habe meine Ergebnisse von meinem Exams geschrieben und muss sagen,dass sie außer Mathe echt ganz gut waren. Man braucht hier 30 % um ein Fach zu bestehen. In Mathe war ich mit 22% einsame Spitze aber da mein Exam auf afrikaans war, hat meine Lehrerin alles auf sich genommen und sich bei mir dafür entschuldigt.Die anderen habe ich so mit 40 (Tourism) -85%(Consumers) bestanden (der Rest war so dazwischen).
Ein Zeugnis habe ich allerdings nicht bekommen. Warum? Keine Ahnung...
Außerdem habe ich angefangen in der Schule Cricket zu spielen also es zu lernen. Im Moment tut mir meine Mannschaft noch leid, denn ich schlage und werfe denen immer den Ball um die Ohren,da ich die Technick noch nicht so ganz drauf habe. Aber es ist echt lustig und mein Team ist super nett!! :D

Am 11. ging es dann morgens früh mit dem Flieger nach Joburg. Robz und ich sind Club-Class geflogen und ich muss sagen,dass diese Beinfreiheit und der Service echt angenehm war. Am Flughafen wurden wir dann von Verwandten meiner Gastfamilie in Empfang genommen und fuhren dann zu deren Haus,das auch wir dann für ein paar Tage zuhause nennen konnten. Joburg is a very hectic city. I´ve never seen so many cars and so much traffic. It´s really indescribable.
Bis zum Konzert waren dann ja noch ein paar Tage Zeit in denen wir dann das Montecasino  (ein Ort an dem so ziemlich alles ist) und gingen dort ins Kino und so,
Nein, der Himmel ist nicht echt. Aber es irritiert echt etwas,wenn man darunter steht
gingen an nem anderen Tag bowlen und Sonntag zur Kirche, die übrigens echt hammer geil war. Es war keine Kirche sondern eher ein Theater und die Musik war auch richtig cool,sodass man halt herumgehüpft ist wenn einem danach war und der "Gottesdienst" war echt sehr anschaulich und unterhaltsam gemacht.Danach gab es dort  Kaffee und Tee und auch dort wurde ich in die Kirchengemeinde aufgenommen. Nur habe ichs diesmal verstanden,da es auf englisch war ;) Danach ging es dann nach Hause und es gab "Koeksusters",es ist etwas Teilchenähnliches aber den Geschmack kann ich nicht so gut beschreiben aber es schmeckt echt super lecker. Danach wurde gechillt und dann zum Konzert ins FNB Stadion. Es war echt awesome und relativ voll und das Stadion ist echt etwas verwirrend aber das Personal dort so nett,dass auch Robyn und ich unsere Plätze (die nicht so toll waren,weils weit von der Bühne weg war und ein Kameraturm in unserem "Bild" stand) irgendwann fanden!!! Rihanna war zwar mal wieder spät dran aber darauf hatten wir uns schon eingestellt. Aber der Sound war dafür echt gut.
Vor dem Konzert Während des Konzerts

Der Morgen drauf (Montag) war dann nochmal ganz gechillt. Es wurde lecker gefrühstückt, ein paar Filme geguckt und dann ging es auch schon wieder zum Flughafen (der übrigens genauso hektisch ist wie die restliche Stadt). Es wurde Abschied genommen und Robz (für alle dies nicht wissen, es ist meine Gastschwester) und ich machten uns auf den Weg zu unserem Gate. Und es ging nach Hause.
Essen im Flugzeug Mehr Essen im Flieger
Und so ging es tolles Wochenende zuende und ich hoffe echt,dass ich die Familie bei der ich dort gewohnt habe, nochmal sehen,weil sie echt einfach nur super lieb war!!

Letzten Freitag habe ich das erste Exam (Lifeorientation) fürs neue Term geschrieben. Ok,eig habe ich eher meine Zeit damit überbrückt,da meine Klasse geschrieben hat und ich ja das Buch nicht kenne und nicht wirklich verstehe und man mich so einfach ruhig und beschäftigt halten wollte (so mein Lehrer).

Leute, ich sage euch,dass ich mich wirklich auf die Klausurenphase in 2 Wochen freue. Ungewöhnlich aber wahr, denn Klausurenphase heißt hier so viel wie 'Ich gehe zur Schule,wenn ich Klausur schreibe und ansonsten bleibe ich zuhause' und da meine Klausuren meistens erst um halb 1 anfangen, wird das ne gechillte Woche. Wobei ich einiges dafür tun muss, da die exams von der Regierung gestellt werden und man über das ganze Lehrbuch schreibt. Deshalb schreibt man dann auch nicht eine Klausur in jedem Fach sondern ab und an auch mal 3 pro Fach. Naja egal, ich kann ausschlafen und das reicht mir schon :D

Ansonsten gibt es nicht viel neues zu berichten. Mein Wochenende war extrem anstrengend,da die Neffen von meinem Gastpapa hier zu besuch waren und sie an mir hingen wie Kletten, mich heute morgen um HALB 6!!!, halb 6 an einem Sonntag morgen!!! geweckt haben und mich von meiner Arbeit abgelenkt haben. Aber nun gut das nächste Wochenende kommt und da sehe ich die anderen YFU-Austauschschüler wieder,denn am Sonntag ist family day.

Ich wünsche euch schöne Ferien oder eine ruhige Arbeitswoche :*

Mwah :*
Lena



P.S.: Bitte entschuldigt meine Rechtschreibung.

Neues!

Donnerstag, 26.09.2013

Hallo ihr Lieben :D

Ich hoffe es geht euch allen gut?
Mir gehts supi, nur LEIDER,LEIDER neigen sich meine Ferien schon wieder dem Ende zu.
Aber ich muss sagen,dass sie echt ereignisreich waren.

Angefangen hat alles mit einem Gottesdienst,den ich mit meiner Gastmama,Tante und Cousine besuchte. Ich ging von einem normalen, langweiligen Gottesdienst aus, weil mir nur so davon berichtet wurde aber es kam anders.
Wir fuhren auf den Parkplatz und ich hörte schon laute Musik, die sich mal so gar nicht nach Kirche anhörte. Dann betraten wir die Kirche und ich sah die Menschen dort singen, tanzen und klatschen. Als sie mich entdeckten, verstummte die Musik und die Menschen hörten auf ihre "Gottesdienstparty" zu feiern und richteten stattdessen ihre Augen auf mich.
Ich kann euch sagen ein ganz schon komisches Gefühl, wenn man plötzlich die Attraktion in einer Kirche ist, da alle andere dunkelhäutig sind.
Wir suchten uns irgendwo in der vollen Kirche einen Platz und setzten uns.
Ich merke wie langsam die Blicke von mir abfielen und war auch echt froh darüber. Irgendwann begann jemand zu reden. Keine Ahnung ob es der Pastor war oder einfach ein normaler Besucher der Messe. Er redete und redete und ich verstand kein Wort ( Afrikaans halt)... Plötzlich waren wieder alle Augen auf mich gerichtet und ich verstand nicht warum, bis mir dann von meiner Gastmutter erklärt wurde,dass ich jetzt eig. aufstehen sollte. Warum?? KP! Ich stand also auf und er redete weiter. Dann klatschten die Leute und ich durfte mich setzten. Natürlich fragte ich erstmal etwas verwirrt was das sollte und mir wurde erklärt,dass ich nun Mitglied dieser Kirche bin. Mitglied in einer Kirche, in der ich kein Wort verstehe :D
Dann ging die Messe los. Sänger waren dort und von verschiedenen Leuten wurden kleine Reden gehalten. Und die Leute standen auf und tanzten und klatschten,wann ihnen gerade mal danach war.
Insgesamt also eher Partystimmung als Besinnungsstimmung.
Da ich ja die ganze Zeit über kein Wort verstanden hatte, ließ ich es mir nachher erklären und kann nur sagen,dass ich finde,dass ein Großteil davon nicht in eine Messer gehört.
So wurde beispielsweise laut meiner Gasttante in dieser Messer darüber geredet,dass ein toter Hund in einem Koffer,der ohne Besitzer irgendwo steht und der von jemandem mitgenommen wird ein Zeichen dafür ist,dass man das was man findet nicht mitnehmen soll. Komisches Beispiel und merkwürdig für eine Kirche...
Ich kann nur sagen,dass ich schon so ein bisschen froh war als die Stunde dort vorbei war.


Dienstag fuhren wir nach Jeffreys Bay. Das ist ein Surfspot. Und wir verbrachten dort den Tag. Er war echt lang... Aber ich muss sagen,dass der Strand dort echt awesome ist<3


Der Strand dort Mauer im Ort


Gestern war ein echt gechillter Tag.Nachdem wir einen Anruf bekamen,der uns sagte ,dass wir am Donnerstag (heute) zum Radio müssen und das Radio dann plötzlich kein Radio war,sondern das Fernsehen,  habe ich nicht wirklich was gemacht. Okay, Robz und ich haben Filme geguckt und wir waren kurz einkaufen aber das wars. Und wir waren einfach den ganzen Tag so aufgeregt...


Heute ging es dann also zum Fernsehen.Der Sender heißt Bay TV und ist eig relativ klein.  Erstmal saßen wir dort herum und warteten. Unser Interviewtermin war um halb 10 um viertel nach 10 waren ein anderer Austauschschüler und ich dann endlich im Studio (African time halt). Wir waren einfach mal so nervös,dass unser englisch einfach mal echt schlecht wurde...
Naja egal. Danach hieß es warten auf das Gastschwester- Interview...
Ab dem 18.Oktober werden die Bay TV- Gucker hier in SA echt denken, ich bin eine kleine Saufziege...
Ihr fragt euch warum?
Ganz einfach. Robz wurde gefragt was sie denn schon von mir gelernt hat und sie sagte,dass sie einiges gelernt hat und zählte dann auf,dass sie eine andere Kultur jetzt schon etwas kennengelernt hat und dass sie einiges über Biermarken weiß und wir ja in Deutschland ein Bierfest haben. (Das Oktoberfest)
Alle waren natürlich am Lachen. :D ;D
Zu meiner Verteidigung muss ich sagen,dass ich nur über Bier geredet habe,wenn ich auch gefragt wurde. Da muss sie dann aber ganz schön gut zugehört haben ;)
Ein bisschen stolz bin ich darauf,dass sie sagte,dass sie jetzt eine gute Freundin im Haus wohnen hat...
Aber zur Biergeschichte kann ich nur sagen: Peinlich, peinlich... Mama? Papa? Ich hoffe ihr seid trotz der Lachnummer stolz auf mich :*
Nachdem wir dann Zuhause was gegessen hatten, machte ich mich auf zur Bank,da ich ein paar Kontoauszüge ziehen wollte. Tja nicht möglich...  Wie gut,dass man die besten Eltern hat,die man sich nur vorstellen kann und die es dann auf andere Art und Weise möglich machen den Kontostand abzufragen <3


Jetzt genieße ich noch die letzten paar Tage Ferien und fange schon an die Tage zu zählen, bis Robz und ich zum Rihanna-Konzert nach Joburg fliegen (die Flüge sind seit Anfang der Woche gebucht) :D



xoxo
Lena


Orientation, Exams und FERIEN!!

Freitag, 20.09.2013

Hallo Ihr Lieben :D

Wie schon im letzten Blogeintrag erwähnt hatte ich meine Post arrival orientation.
Dort kamen alle Austauschschüler aus PE zusammen (naja wir waren 8, da einer krank war und ein Anderer Port Elizabeth bereits verlassen hatte).
Erst saßen wir gemütlich zusammen und tauschten Geschichten und Erlebnisse aus und dann wurden unsere Häuser bezogen.
Krass ist,dass von uns 8 Austauschschülern schon 3 die Gastfamilie gewechselt haben. Und das nach 6!! Wochen. Keine gute Bilanz würde ich sagen. Da kann ich nur hoffen,dass hier alles so bleibt wie es ist,denn im Moment ist es echt gechillt :D
Unser Haus bei der Orientation in the Willows


Dann wurde gegessen und in den folgenden Tagen lag die ein oder andere Session und Challenge an.
Die Sessions waren eig. eher eine Auffrischung von dem,was wir in Deutschland schon gelernt haben aber die Challenges waren echt hart.
So mussten wir in der ersten beispielsweile fantasievoll zusammengemixtes Essen essen ( Ich habe mich wirklich gefühlt wie im Junglecamp!). Das war wirklich nichts für mich und ich war einfach nur noch glücklich als es vorbei war. Hunger hatte ich danach auch nicht mehr! ;)
Der Rest war aber ganz gut.  Der Spaß kam auch nicht zu kurz,da wir ja direkt am Meer waren und das Wetter super war, hatten wir die Möglichkeit in unseren Pausen schwimmen zu gehen.



Am Meer gelegen




Sonntag dann ein Überfall. Uns wurde gesagt wir sollten doch die Fenster schließen,da Affen alles klauen würden. Wir dachten uns na klar Affen... An den verschiedensten Orten stehen Schilder wo vor Affen gewarnt wird, aber gesehen hatte noch keiner einen. Also ließen wir die Fenster offen.
Als es nach einer Session dann ins Haus ging, sah man nur einen Schwanz...
Der Raum wurde betreten und man sah den Affen nur mit etwas in den Händen aus dem Fenster huschen. Er hatte eine Orange und eine Tafel Schokolade geklaut.
Aber auch so etwas hat was Gutes.. So lernten wir,dass wir unser Essen lieber selbst schnell essen, bevor es wilde Tiere tun oder wenigstens die Fenster geschlossen halten sollten.
Böser Affe ;)




Nach der Orientation ging der Schulalltag wieder los. Naja Alltag kann man es nicht wirklich nennen. Die Exams wurden geschrieben. Das bedeutet man geht morgens um 8 zur Schule, lernt 1,5 Stunden, schreibt sein Exam und kann dann nach Hause gehen um für den nächsten Tag zu lernen. Eig ganz gechillt, aber eben nur eig. Denn ich als Austauschschüler muss ja die Bücher noch ins Englische übersetzten damit ich auch verstehe was ich lerne. Und das ist echt ganz schön ätzend und kostet mega viel Zeit. :(
Lustig ist auch, wenn einem gesagt wird,dass einem die Aufgabenstellung in englischer Sprache gegeben wird und man dann was auf Afrikaans bekommt und sich da durch raten muss.
Für die Lehrer wird es glaube ich ganz lustig, denn es ist echt alles dabei. Meine Interpretation der Aufgabenstellung und somit auch der Lösung, Gemälde, weil ich einfach immer mega früh fertig war und so etwas.

Da kann ich nur hoffen,dass ich die 30%,die ich zum Bestehen brauche geschafft habe ;)
Whatever, it´s not my fault. Ich wollte ja englische Fragestellungen und habe mich auch darauf verlassen ;)
Lustig ist auch zu sehen wie die Lehrer hier meinen Namen schreiben. Daran,dass ich in der Schule nicht Lena, sondern Lolo heiße, da keiner meinen Namen aussprechen kann, habe ich mich ja schon gewöhnt,aber an die Schreibweise von Lena muss ich mich wohl noch gewöhnen. Von Liena über Linor bis hin zu Elienä (wobei auf dem ersten "E" auch noch Punkte waren) war alles dabei.
Naja mal sehen wie lernfähig die Lehrer hier sind :D



Jetzt habe ich erstmal meine wohlverdienten Ferien!
Mal sehen was ich so erlebe. Sonntag gehts das erste mal in die Kirche.
Ich bin gespannt!






xoxo
Lena

Music evening, "Movie night" und Schwimmen im Meer :D

Sonntag, 08.09.2013

Hallo ihr Lieben :)

Letztes Wochenende nicht so viel passiert,da das Wetter echt schlecht war. Also werde ich euch nur über die vergangende Woche berichten.

Die Woche war relativ normal. Zur Schule gehen, Pausen mit neuen Freunden verbringen, nach Hause fahren, Hausaufgaben machen, essen und dann schlafen, weil man so müde ist ;)
Meine erste Abendplanung stand aber an und die forderte echt ein paar oder auch ein paar mehr Nerven und Geduld. Einige Freunde aus der Schule, mit denen ich immer die Pausen verbringe, planten für Freitag zu einem Music evening in der Schule zu gehen und eine Movie night daran anzuschließen. D.h. die ganze Nacht Filme schauen.
Und ich wurde gefragt ob ich auch kommen will. Natürlich will man als Austauschschüler dann auch was mit Freunden machen und freut sich tierisch über so eine Einladung. Besonders wenn Wochenende ist und man es aus Deutschland kennt und man auch dort gerne Zeit mit den Freunden verbringt. Aber dazu muss man hier erstmal die Gasteltern überreden...  Ich erzählte meiner Gastmutter von meiner Planung und sie sagte erstmal nein. Ich dachte mir na toll aber wie ich so bin, konnte ich es dann nicht auf sich beruhen lassen und musste diskutieren.
Ich muss mir hier schließlich auch ein Leben außerhalb der Gastfamilie und Schule aufbauen.
Diese Diskussion war echt die nervenaufreibenste, die ich je hatte...
Ende vom Lied war, dass ich meinen Gasteltern einen Kompromiss vorgeschlagen hab.
Dieser lautete ich darf auf die Music night und bis halb 1 mit zu der Freundin und mit den Mädels Filme gucken. Meine Gastmutter war damit einverstanden (Ich wüsste gerne ob sie es mir wegen dem Kompromiss erlaubte oder sie einfach eingesehen hat,dass ich nicht locker lasse!), wollte aber vorher mit Alishas Mutter reden und sich das Haus angucken um zu überprüfen ob es denn auch meinen Ansprüchen entspricht (Ansprüche, welche von ihr festgelegt wurden).
Naja egal. Sie überprüfte alles und meinem Abend stand nichts mehr im Wege.

So ging kam ich am Freitag aus der Schule, chillte etwas und ging dann erneut zur Schule um dem Music evening beizuwohnen.
Dieser Musikabend war echt so schön!!  Es wurde Gesungen, das südafrikanische Marimba, Klavier, Schlagzeug und Querflöte wurde gespielt und es war hörte sich alles echt schön an.
Danach wurden wir von Alsihas Mutter abgeholt und fuhren zu ihr nach Hause.
Dort merkten wird dann,dass wir die Filme vergesses hatte, es aber zu spät war noch welche auszuleihen. Naja egal wir schafften auch so die Zeit herumzukriegen.
Wir spielten 30 Seconds. Da das Spiel auf Afrikaans war war es sehr lustig. Ich erklärte also die Worte,die ich verstand auf Englisch oder ich sagte einfach das Wort auf Englisch und sagte meinem Team dann,dass sie es nur noch übersetzen müssten ;)
Es war echt lustig. Und wir 9 Mädels hatten echt viel Spaß.
Und die 3 Stunden dort vergingen echt viel zu schnell.
Zuhause fiel ich dann nur noch in mein Bett.

Samstag war ich relativ früh wach und da wir super Wetter (34°C ohne Wind) hatten entschlossen wir uns zum Stand zu fahren. Für mich ein Wetter um ins Meer zu gehen.
Und es war einfach so erfrischend und toll :D
Abends ging es dann zu einem Braai und danach war ich einfach nur noch froh zu liegen.

Heute ist Sonntag und der Tag ist echt gechillt. Aus Langeweile habe ich schon gespült und mich dazu entschieden meine Ausgaben alle in einem Buch aufzuschreiben,damit ich den kompletten Überblick habe. Ich glaube so etwas ist echt sinnvoll und ich sollte es auch in Deutschland beibehalten.


Nächste Woche geht es dann von Donnerstag bis Sonntag auf meine "Post arrival Orientation" nach Willow Grove. Darauf freue ich mich schon riesig und bin echt auf die Stories von den anderen ATS gespannt.
Dort werde ich dann auch fragen ob ich hier ein soziales Projekt machen darf.
Ich würde nämlich gerne ein- oder zweimal die Woche ein paar Stunden mit Waisenkindern verbringen um auch das Leben in Armut kennenzulernen und um meine Freizeit sinnvoll zu nutzen und nicht nur herumzuhängen.
Mal sehn ob das klappt.
Ich wünsche es mir auf jeden Fall ;)




xoxo
Lena




Und wieder Wochenende :D

Samstag, 31.08.2013

Hallo ihr Lieben!

Ja, es ist wieder Wochenende und das ist auch gut so, denn ich bin einfach jeden Tag so müde gewesen....
Ich muss sagen, dass es doch echt anstrengend ist richtig früh aufzustehen und zur Schule zu fahren um 1!!! Stunde vor Unterrichtsbeginn da zu sein.
Früher hat mir das nichts ausgemacht (also das frühe Aufstehen) aber langsam fängt das echt an. Und es ist echt langweilig so früh an der Schule zu sein.
Glücklicherweise sind um die Uhrzeit auch schon ein paar Freunde da, sodass ich mich wenigstens unterhalten kann.
Ich freue mich schon riesig wenn das neue Quartal anfängt,denn dann kann ich endlich mit dem Sport machen anfangen. Ich habe mich schon für Cricket entschieden.
Ich habe echt Bewegungsdrang und gehe schon nach der Schule im Fitnessraum radfahren, weil so in der Woche nicht viel anliegt.
Gestern war in der Schule casual day ( da am Sonntag der Frühling beginnt). Das heißt, dass man gegen R10 in normalen Sachen zur Schule kommen darf.
Ach was habe ich diesen Tag gefeiert,denn die Schuluniform ist echt nicht gerade warm und gestern wars echt frisch. :D

Ich habe euch ja letzte Woche von dem geplanten Braai und dem Besuch im Gamepark erzählt und darüber kann ich nun berichten, da alles echt hingehauen hat und das Wetter einigermaßen gut war.

Also der/das (ich weiß es nicht) Braai war echt ganz entspannt. Es war eig. wie das Grillen in Deutschland aber es hat einfach viel,viel länger gedauert. Der Grill wurde um 4 Uhr angemacht und um 8 wurde dann nach einer gefühlten Ewigkeit angefangen zu essen.  Besonders war, dass hier erst alles "fertig gegrillt" wird und dann alle gemeinsam essen.
Leider bedeutet das,dass das Fleisch teilweise nicht mehr heiß oder warm ist. Aber nun gut, zusammen zu essen ist doch auch schön! ;)
Geschmeckt hat es übrigens wie das euch bekannte grillen. Nur die Salate waren irgendwie anders. Es gab einen Mais-Mayo- Salat, Kartoffelsalat und einen Spicy-was weiß ich-Salat (an diese Schärfe muss ich mich echt gewöhnen!)

Also es war insgesamt ein schöner Abend ;)


Am Sonntag war ich dann mit meinem Gastpapa im Gamepark und in fast ganz PE
Erst hat er mir PE gezeigt und wir waren in den unterschiedlichsten Gegenden (von Vierteln, in denen die Häuser von der Regierung gestellt werden und alles echt ETWAS abgewrackt aussieht bis zu Vierteln, in denen alles extrem sicher ist und die Häuser einfach mal überdimensional groß sind).
Ein Township war noch nicht dabei, da das wohl deutlich mehr Zeit fordert und ich dann alle meine Wertsachen Zuhause lassen muss.
Aber das kriege ich auch noch zu sehen.

Danach waren wir dann in dem Gamepark.
Der Weg war echt wackelig und ruckelig,da es keine Straßen waren sondern Buschwege.
Aber auf dem Weg zu dieser Farm konnten wir ein paar Tiere  sehen :D
Einen Löwen ;) Damit ich meinem Strampler auch treu bleibe,den ich leider *hust* nicht an hatte ;)

Auf der Farm konnte man dann Babytiger sehen (das Streicheln war verboten Stirnrunzelnd)
Aber dafür hatte ich die Möglichkeit  einen 6 Monate alten WEIßEN TIGER und einen 7 Monate alten LÖWEN zu streicheln.
Natürlich alles unter kontrollierten Umständen! Aber echt hammer geil :D ;D
Ja, er ist echt!

Dann habe ich noch meine andere Gastoma kennenlernen dürfen und dann war das Wochenende schon wieder vorbei. Und die (bis auf den casual day) normale Schulwoche ging wieder los.


Was jetzt am Wochenende anliegt weiß ich nicht so genau.
Eig. sind wir zum Essen eingeladen worden aber darüber hat keiner mehr ein Wort verloren und dann war noch ein Elefantenpark im Gespräch.
Aber am Sonntag gucken wir uns eine Show, die meine Gastschwester in der Schule einstudiert hat an.
Und 1 Projekt muss ich zu Montag auch noch machen und da ein Wiskunde exam (Matheklausur) anliegt muss ich mir das auch etwas angucken und hoffen,dass ich die Aufgabenstellung diesmal verstehe.
Das mit den Exams verstehe ich hier irgendwie noch nicht ganz, da ich einen Klausurplan bekommen habe und laut diesem die Exams erst in der Woche vor den Ferien anfangen.Als ich nachfragte bekam ich die Antwort,dass das manchmal so ist und man mehr schreiben müsse.
Aber naja was solls ;)





xoxo
Lena


Mal so zwischendurch

Freitag, 23.08.2013

Hallo ihr Lieben ;)

Mir geht es super. Heute kann ich mich mal wieder motivieren einen Blogeintrag zu schreiben. Es ist einiges passiert. Naja eigentlich nicht aber die letzten Tage vergingen echt schnell. Wahrscheinlich auch,weil ich einfach jeden Tag fix und alle bin...

In der Schule finde ich mich zurecht und finde sogar wenn ich alleine bin (was eig. nie vorkommt) die Räume.Afrikaans ist so eine Sache..... Vorallem wenn alle um einen herum in der Schule den ganzen Vormittag nur afrikaans sprechen  ist es echt anstrengend.
Und wenn man nicht alles versteht und sich dann ärgert,weil man es gerne würde ist es noch anstrengender.
Aber ich kann sagen es wird langsam besser! Nur meine Lehrerin für Afrikaans verstehe ich überhaupt nicht! Und auf afrikaans antworten kann ich auch noch nicht wirklich.Aber es kommt. Meine ersten Exams habe ich auch schon geschrieben.
Nachdem ich in Mathe gnadenlos versagte,da ich nichts verstand und lediglich meinen Namen aufschrieb und ein paar  Bilder malte, war Toerisme und Lewenswetenkappe (sowas wie Bio) eig. ganz gut. Okay, Bio war super obwohl es auf afrikaans war. Naja es war wirklich Glück, da ich einfach alle Fragen aus meinem Buch mit der passenden Antwort dazu auswendig lernte und genau das dran kam :D

Vor knapp 2 Wochen war ich meiner Gastschwester am Stand. Er ist wunderschön!! Und wenn es wärmer ist werden wir dort wohl mal grillen (braai).


Meine Familie hier ist auch echt lieb. Und sie wird von Woche zu Woche größer und ich kann mir leider die ganzen Namen nicht wirklich merken.. -Shame!!
Aber auch das lerne ich noch!

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag. Es war eig. ein relativ normaler Tag. Es gab Frühstück und dann ging es zur Schule. In der Schule warteten dann ein paar Freunde mit Luftballons und Kuchen (den ich,wie man sieht anschneiden musste) und Sweets auf mich.
Das war echt schön. Es ist hier wohl normal,dass man Luftballons bekommt auf denen dann die Glückwünsche festgehalten werden und mit denen man dann den restlichen Tag rumläuft. In meiner Registerclass wurde dann noch ein Klopf-Schrei-Sing was weiß ich für mich gesungen und es war echt schön und besonders. Besonders ist auch, dass einem echt viele Menschen in der Schule zum Geburtstag gratulieren, die man nicht kennt.  Da mein Geburtstag an einem Montag war und wir assembly hatten, wurde ich dann auch erstmal schön aufgerufen und mir wurde von der Schule und vor allen gratuliert, ;)
Wie ich diese Freundlichkeit der Menschen einfach schätze!!! :D
Geburtstagskuchen in der Schule
Der Nachmittag war echt normal. Aber abends gab es ein großes Abendessen und danach echt super leckeren Kuchen.Wirklich super,super leckeren!!! Den muss ich unbedingt mal backen wenn ich zurück bin. Und ich habe danach mit meinen Eltern und meinem Bruder geskypet. Es war echt schön alle mal zu sehen!

Da am letzten Wochenende das Wetter so schön war und es echt windig war, konnten wir nicht auf eine Farm fahren auf der man mit Babylöwen und so spielen kann... Leider!!
Aber vielleicht klappt es dieses Wochenende!
Morgen kommt ein Teil der Familie und wir haben braai (meinen ersten südafrikanischen) und ich bin echt gespannt,da mir heute in der Schule gesagt wurde,dass es anders ist als normales Grillen...
Und vielleicht klappt es dann am Sonntag mit meiner Farm und evtl. auch mit einer kleinen Tour durch ein Township. Ich hoffe doch!



Ich schreibe mal wieder,wenn es was neues und besonderes zu berichten gibt!


xoxo
Lena

Diese Tage :*

Samstag, 10.08.2013

Die Tage vergehen immer schneller und schneller...
Morgen bin ich eine Woche bei meiner Gastfamilie und es ist eig. alles cool.
Naja sie sind extrem aufs Lernen fixiert und sagen mir wann ich zu lernen habe...
Was solls. Ich habe ja etwas Ablenkung :-*

Die Schule ist echt okay. Meine Mitschüler echt aufgeschlossen und freundlich und der Unterricht eig. auch ganz gut.
Ok, ich verstehe noch nicht alles, weil es eben auf Afrikaans ist und nicht auf Englisch. Aber ich merke schon jetzt wie mir das Verstehen leichter fällt.
Ab Mittwoch schreibe ich meine ersten Exams. Und das nach nichtmals einer Woche Schule. Das wird lustig...
Das Schulgebäude verwirrt mich etwas. Alles sieht gleich aus und irgendwie weiß ich nie so genau wo ich bin. Aber selbst wenn ich es nicht lerne wird mir bestimmt gerne von allen geholfen ;)

Das Wetter ist vorgestern und gestern echt schlecht gewesen und es ist vorallem in der Schuluniform aber auch hier im Haus echt kalt. Es ist draußen nichtmals wirklich kalt gewesen. Immer so um die 20 Grad aber durch den Wind wurde es echt ungemütlich. Und die letzten Tage hat es dann noch geregnet.... :/
Heute wars ganz schön. Abgesehen vom Wind.
Da das Wetter die letzten Tage so schlecht war ist die Parade vom Womensday für mich ausgefallen und heute die Party irgendwie auch. Ich verstehe nicht ganz warum aber egal.
Ist glaube ich etwas das Empfinden der Menschen hier.

Morgen der Geburtstag wird erst nächste Woche Freitag gefeiert, da das Geburtstagskind wohl was anderes vor hat.

Gestern war meine "Gastcousine" hier und wir haben gechillt und waren chinesisch Essen  und hatten echt Spaß. Es ist echt krass wie die Jugend hier auf Worte wie "Shit" reagiert. Die kriegen sich vor lachen kaum ein  ;)
Heute habe ich mir mein erstes richtiges Hockeyspiel angesehen und mir dabei echt kalt war und irgendwie auch jetzt noch ist, Aber es war mal interessant. Wobei ich sagen muss jedes Spiel würde ich mir nicht angucken...

Insgesamt muss ich sagen, dass ich diesen Tag irgendwie super fand.
Und ich hoffe,dass die nächsten Tage, Wochen, Monate genauso werden  :-*





Und ich bin da :D

Dienstag, 06.08.2013

Am Freitag ging es dann endlich los...
Nach einer Stunde Flug von Düsseldorf nach Frankfurt und 6 unendlichen Stunden warten dort, konnte ich endlich ins Flugzeug nach Südafrika ( Johannesburg).







11 Stunden Flug. Eigentlich gar kein Problem denkt man sich,wenn man doch einen eigenen "Fernseher" hat. Doch was macht man in diese lange Zeit, wenn dieser nicht funktioniert?!!
Genau! Langeweile haben, versuchen zu schlafen (leider nicht so gut möglich, wenn es eng ist und man seinen Sitz nicht nach hinter verstellen darf, weil die Leute hinter einem damit nicht einverstanden sind)
An dieser Stelle ein großes DANKE an die, die in mein Abschiedsbuch geschrieben haben.
Es hat mir zumindest etwas Langeweile erspart. ;)
Aber irgendwann ging war auch die Zeit des Wartens herum und das erste was wir von Südafrika sahen, war der wunderschöne Sonnenaufgang.
Um 8:40 Uhr kamen wir in Johannesburg an dort erwartete uns YFU Südafrika. Wir saßen in WIMPY (ihr müsst es euch vorstellen wie Mc Donalds), tranken etwas bekamen die ersten Infos und warteten auf die Gastfamilien von einigen anderen Austauschschüler.
Nach weiteren Stunden des Wartens (langsam gewöhne ich mich daran) traten wir unsere Reise nach PE an. Leider nicht wie vermutet mit einem Flugzeug, sondern mit einem Bus!!
So wurden aus 1,5 Stunden fliegen 16 Stunden Bus fahren!!!
Und das ganze über Nacht. Tagsüber hätte man ja wenigstens noch ein wenig was vom Land sehen können aber so war es kaum möglich.
Ich kann nur sagen 16 Stunden im Bus sitzten nach dem Auslandsjahr NEVER EVER AGAIN!!
Ausblick aus dem Bus im Hellen

In PE angekommen wurde ausgibig gefrühstückt und unsere Gastfamilien holten uns ab.
Ich wurde herzlich in Empfang genommen und wir fuhren nach Hause. In mein neues Zuhause auf Zeit.
Es ist wunderschön!

Ich lernte einen Teil der Verwandten kennen und alle waren sehr, sehr freundlich.
Den ganzen Tag englisch zu reden ist noch ein wenig ungewohnt aber es klappt.
Ein paar Worte Afrikaans und Xhosa kann ich auch schon, da meine Gastmutti mit ihrer Schwester afrikaans spricht und ich es für die Schule brauche und die Haushaltshilfe Xhosa spricht.

Die Leute hier in Südafrika, die ich bis jetzt kennenlernen durfte, sind sehr geduldig.
Jeder grüßt jeden und Anreden "my dear" oder "sweetie" sind normal.

Es ist echt cool aber auch noch etwas ungewohnt.

Gestern habe ich meine Schuluniform gekauft.....
Naja schön ist anders aber sie ist halt zweckmäßig. Bei Gelegenheit werde ich mal ein Foto posten.
Morgen ist mein erster Schultag und ich bin schon echt aufgeregt, weil ich keine Ahnung habe ob ich etwas verstehen werde, da ich schließlich kein Afrikaans rede aber halt ausschließlich in Afrikaans unterrichtet wird.
Mal abwarten :D

Ich bin im Moment also super zufrieden hier und werde jetzt mal meinen letzten freien Tag genießen und mich in den Pool hauen ;)

Morgen gehts los und die ganze restliche Woche ist auch schon verplant mit dem Womensday am Freitag, einer Party am Samstag und einem Geburtstag am Sonntag.

Also ich denke es wird mir diese Woche nicht langweilig.





Love
Lena

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

 

Über mich

Hey!
Ich heiße Lena, bin 16 Jahr alt und werde ab August ca. 11 Monate als Austauschschülerin in Südafrika leben.
Durch diesen Blog möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke, sofern es möglich ist,mit euch teilen. Über Kommentare würde ich mich sehr freuen Zwinkernd

Meine Zeit in Südafrika

 

Übersichtskarte

Archiv

November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013